Triff deine Entscheidung. Und gud isch.

Ich bin hier, weil da ein Feuer in mir brennt: Dafür, dass du dein Potential erkennst und es auch wirklich lebst. Dass du dich traust und die Schritte gehst und sichtbar zeigst, was dein Geschenk ist für diese Welt.
Klarheit im Business (22)

Ich habe vor kurzem über 300 Coaches als Co-Trainerin begleitet und mit-ausgebildet.
Und: Mein Ausbilder Daniel Paasch hat mir seine Bühne überlassen!
Er rief Sonntag Abend an und gab mir den Bühnenslot  am… Dienstag.
Nun, ich habe viel zu sagen: Über Gedanken, darüber, was sie mit uns machen, wie wir Gedanken überprüfen können und warum es gut ist, die eigenen Glaubenssätze zu kennen – nämlich, um sie überprüfen zu können.

Dann hatte Daniel allerdings EINE  Voraussetzung genannt:
Olga, du kannst über alles sprechen. Nur nicht über Glaubenssätze. Die besprechen wir erst am Freitag und da sollen die TeilnehmerInnen unvoreingenommen kommen.
BÄÄÄMMM!
Ich es fing an, in mir zu arbeiten. Was soll ich nur erzählen, was kann ich den Menschen mitgeben, wenn nicht mein wertvolles Wissen über die Kraft der Gedanken und warum zur Hölle hatte ich zugesagt?

Es begann also in mir zu arbeiten.
Und dann war es plötzlich völlig klar.

Ich spreche über Entscheidungen!

Denn: Alles, alles, alles fängt mit einer Entscheidung an.
Wie du morgens aufstehst, wie du deinen Tag verbringst, mit welchen Menschen du dich umgibst.

Ich habe auch darüber gesprochen, was mich auf die Bühne gebracht hat.
Um ehrlich zu sein, hatte ich nämlich vor nichts mehr Angst, als auf einer Bühne zu sprechen. Als es in meiner Coachingausbildung darum ging, Fear of public Speaking zu bearbeiten, hatte ich meine Arme vor mir verschränkt und mir selbst eingeredet, dass ich DAS nun wirklich nicht loswerden müsse – weil ich ja nie publicly speaken würde.
Ich? Also… wirklich nicht. Und wer würde mir denn überhaupt seine Bühne überlassen? Und wer würde mir überhaupt zuhören wollen?
Da stand ich also.

Auf der IPE Bühne in Berlin

So war das alles nicht geplant.

Ich sprach über meinen Weg und über die Entscheidungen, die mich dort hingebracht hatten, wo ich heute stehe.
Über das scheinbar “perfekte Leben”, das ich geführt hatte, in dem ich all die Punkte von der Liste meines 14-jährigens Ichs abgearbeitet hatte: Studium, Hochzeit, Kind, Haus, Beamtenjob. Von der Liste fehlte nur noch: OMA.
Und heute bin ich hier, als Pädagogin, Begleiterin für The Work, Mindset und Empowerment Coach.

Und alles fing in meiner Ausbildung an. Mein Ausbilder begann damals mit den Worten:
Glücklichsein ist deine Entscheidung.
Und ich erinnere mich bildhaft an meinen Widerstand:
Ich hatte mir nicht ausgewählt, eine chronische Schmerzkrankheit zu haben, postpartale Depressionen zu entwickeln, ich hatte mich nicht für die chronische Magenschleimhautentzündung entschieden und niemals hatte ich mich entschieden dazu, einen schrecklichen Unfall zu haben, bei dem mein Auto sich mit 160km/h sechsmal auf der Autobahn überschlug und auf dem Dach stehen blieb. Ich hatte mir das nicht ausgewählt. Auch nicht, dass der Beamtenjob mich und damit meine Träume kaputt machte.
Dachte ich.

Es ist alles nur eine Entscheidung weit weg

Heute weiß ich: Es ist alles nur eine Entscheidung weit weg. Alles.

Und ich stand oft vor solchen Entscheidungen:
Soll ich meinem Herzen folgen oder die Sicherheit des Beamtenstatus behalten?
Nenne ich mich Coach und Expertin oder murmele ich lieber kleinlaut vor mich hin?
Will ich mich in meinem Wissen und Können zeigen oder verstecke ich mich lieber?

Ich bin hier, weil da ein Feuer in mir brennt: Dafür, dass du dein Potential erkennst und es auch wirklich lebst. Dass du dich traust und die Schritte gehst und sichtbar zeigst, was dein Geschenk ist für diese Welt.

Das ist einer der Gründe, warum ich mich auf Bühnen traue.
Das ist auch einer der Gründe, warum es das Mindset Bootcamp gibt.
Es kann sein, dass es dir ähnlich geht wie mir damals:
Ich? Nein, das ist nichts für mich!
Es kann sein, dass dir deine inneren Programmierungen, deine Bodyguards, permanent im Weg stehen und dich ausbremsen. Aus Angst, nicht zu bestehen, ausgegrenzt zu werden, nicht geliebt zu werden.

Aber sind wir ehrlich:
Das ist jetzt nicht mehr dran!
DU bist jetzt an der Reihe.
Es ist an der Zeit, dass du dein inneres Leuchten in die Welt bringst.
Es ist an der Zeit, dass du dir selbst glaubst, dass du es wert bist, deine Stimme zu erheben.
Und es ist an der Zeit, dass du deine Gedanken überprüfen lernst.
Das ist einer der Bausteine des Mindset Bootcamps.

Warum ist Mindset so wichtig, wie kann ich es überprüfen? Welche Glaubenssätze sind mir heute hinderlich und wie kann ich diese Glaubenssätze auflösen und dadurch “neue Horizonte” zu erschließen? Warum sage ich, dass Glücklich sein eine Entscheidung ist? Stimmt das überhaupt? Und wenn ja, wie kann ich diese Entscheidung treffen?

Was macht das Mindset Bootcamp für dich?

Das Mindset Bootcamp holt dich dort ab, wo du stehst und bringt dich auf das nächste Level. Und das mit Tiefe UND #mehryeah – so wie ich bin, eben.
Wie du es von mir kennst in einem hohen Tempo, schnell und intensiv – das sind immerhin meine Spezialitäten.

Wie du die richtige Entscheidung triffst

Weißt du, das kann ich dir nicht sagen.
Ich habe oft ein inneres tiefes Wissen, dass etwas richtig ist. Manchmal kommt die richtige Entscheidung als Blitzlicht zu mir – ganz unauffällig. Manchmal mache ich Listen oder schreibe alle Optionen auf Papier, um dann die richtige für mich zu finden. Was ich weiß: Jede Entscheidung, die du heute triffst, ist richtig. Nur: Triff sie einfach. (Und gud isch!)





Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.