Was ist The Work und wie kannst du damit arbeiten?

The Work ist Meditation – die Antworten auf die Fragen kommen aus der Stille und nicht aus dem Verstand.
The Work Foto Jannik Gramm

Ich und The Work

eine Geschichte voller Missverständnisse!?

November 2011. Meine Freundin Denise liest “Lieben was ist” von Byron Katie und ist begeistert. Sie rät jeder und jedem, die/der es hören möchte oder auch nicht, dieses Buch zu lesen. Denn: Es hat ihr Leben verändert, sagt sie. Die Feststellung, dass sie ihre Gedanken nicht glauben muss, habe sie befreit. 

Sie schickt mir das Hörbuch. Und nach 17 Minuten des Hörens stoppe ich den CD Player und werfe die CD in den Müll. “Die Frau sagt, meine Gedanken stimmen nicht!“, sage ich verärgert. Dabei weiß ich doch, dass sie stimmen. Schließlich habe ich Lebenserfahrung, ein Studium und allgemein viel Menschenkenntnis. 

Februar 2017.  Ich mache meine Coachingausbildung und darf feststellen: Juhuuu! Ich muss meinen Gedanken nicht mehr glauben! 
Was für eine Befreiung!

Ein Jahr später mache ich eine einjährige Ausbildung zur Begleiterin für The Work. Die vier Fragen und Umkehrungen lehren mich vor allem eines: Glaube nicht alles, was du denkst. 

Meine stressigen Situation mit The Work anzuschauen und meine Wahrheit und die Geschenke in jeder dieser Situationen zu finden, hat so viel Freiheit und Leichtigkeit in mein Leben gebracht, dass ich das nur mit Freuden weitergeben kann.

Was ist The Work?

The Work ist eine Glaubenssatzarbeit, die Dich mit vier Fragen und Umkehrungen zu Dir selbst bringt. The Work ist keine Coaching-Methode und keine Therapie, es eine eine Meditation, die Dich zu Deiner Wahrheit führt. Mit den vier Fragen und Umkehrungen kannst Du Deinen Anteil an jedem Geschehen erkennen und Deine Wahrheit finden.

The Work ist keine Therapie-Methode, denn sie heilt nicht. Es ist auch keine Coaching-Methode, denn sie visiert kein Ziel an. The Work bringt Dir die Erkenntnis, dass Du bereits heil bist und dass alles, was Du erreichen willst, bereits da ist.

Ein Motiv vor Augen zu haben, führt oft dazu, dass The Work nicht funktioniert, nicht in die Tiefe geht und nicht die befreiende Wirkung hat, die es haben könnte. Es ist wichtig, mit Neugier und Offenheit heranzugehen und ja, auch die Schmerzpunkte zu sehen und anzunehmen.

Was sind die vier Fragen von The Work?

Jeden deiner (stressigen) Gedanken kannst du überprüfen mit den vier Fragen und Umkehrungen von The Work:

  1. Ist es wahr?
  2. Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass es wahr ist?
  3. Wie reagierst du / was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst?
  4. Wer wärst du ohne diesen Gedanken?

Und finde Umkehrungen zu deinen stressigen Gedanken:

  • ins Gegenteil
  • zum anderen
  • zu dir

(Beispiel: Paul hat mich belogen.
Paul hat mich nicht belogen.
Ich habe Paul belogen.
Ich habe mich selbst belogen.)

Wie kannst du mit The Work arbeiten?

The Work ist Meditation – die Antworten auf die Fragen kommen aus der Stille und nicht aus dem Verstand. Beginne am besten mit einem Arbeitsblatt über einen Menschen, der dich vor kurzem (oder gerade eben) verärgert oder frustriert hat.

Du brauchst dazu nur:

  1. Das Arbeitsblatt „Urteile über deinen Nächsten
  2. Einen Stift und Papier
  3. Die 4 Fragen und die Anleitung für die Umkehrungen

Drucke dir hierzu die „gelbe Karte“ als Vorlage aus oder schreibe diese Anleitung auf ein Blatt Papier.

The Work ist ein 2-Phasenprozess, der Dich erkennen lässt, welcher DEIN Anteil an den Dingen ist, die Dich belasten.

Das erste Arbeitsblatt führt Dich heran an Deine Situation:
„Denke an eine wiederkehrende, wirklich belastende Situation, auch wenn sie nur einmal vorgekommen ist und sich seither in Deinem Verstand wiederholt. Während Du die unten stehenden Fragen beantwortest, gestatte Dir, innerlich zu Zeit und Ort des belastenden Ereignisses zurück zu gehen. Schreibe kurze, einfache Sätze.

Bleibe in der Situation und stelle dir alle Fragen des ersten Arbeitsblattes:

  • Wie willst Du, dass er/sie sich ändert? Was willst Du, dass er/sie tut?
  • Welchen Rat würdest Du ihm/ihr anbieten?
  • Damit Du in dieser Situation glücklich sein kannst: Was brauchst Du, dass er/sie denkt, sagt, fühlt oder tut?
  • Was denkst Du über ihn/sie in dieser Situation? Erstelle eine Liste. (Erinnere Dich daran, kleinlich und beurteilend zu sein.)
  • Was ist es bezüglich dieser Situation, das Du nie wieder erleben willst?

Untersuche eine Überzeugung

Das zweite Arbeitsblatt “Untersuche eine Überzeugung” führt Dich innerhalb der schriftlichen Meditation durch die vier Fragen und bringt Dich zu den Umkehrungen.

The Work kennenlernen

Du willst deine stressigen Gedanken hinter dir lassen und deine Wahrheit hinter belastenden Situationen finden? Sei dabei im Gruppencoaching mit The Work ab Februar 2021.

Du hast noch Fragen? Stelle sie mir gerne! Zum Beispiel im Kennenlerngespräch: hier.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.