fbpx

1 Jahr Miracle MAMA Morning. Dein neuer Start in den Tag.

Früher aufstehen, um fitter in den Tag zu starten. Früher hätte ich das nie geglaubt, heute liebe ich den Miracle Mama Morning.
Miracle Mama Morning.Dein neuer Start in den Tag.

Vor einem Jahr kam ich ins Nachdenken über meinen Start in den Tag. Eine Morgenroutine hatte ich nicht, zumindest keine wirkliche. Vielleicht genervt zur Kaffeemaschine tigern während die Kinder sich nicht entscheiden können, was sie anziehen wollen.

Dann startete ich den Miracle MAMA Morning – als Selbstversuch für einen Monat. Und behielt es bei, morgens früher aufzustehen und mir Zeit für mich zu nehmen, um gestärkt in den Tag zu starten.

Ich nehme mir Zeit für mich selbst.

Als Wegweiser für meine neue Morgenroutine dienten mir die Life S.A.V.E.R.S. von Hal Elrod.

Life S.A.V.E.R.S.

S – Silence.

Stille. Start in den Tag mit Atemübungen oder Meditation.

A – Affirmation.

Gute Worte für mich finden. Mir Ermutigung und Bestätigung zusprechen. Meine Ziele in Worte fassen.

V – Visualisation.

Meine Ziele klar vor mir sehen. Sie visualisieren, malen, aufschreiben.

E – Exercise.

Bewegung. Körperliche Betätigung wie Yoga, Pilates, Joggen…

R – Reading.

Lesen. Inspiration von Außen. Etwa durch ein Sachbuch, einen Blogartikel, ein Magazin.

S – Scribing.

Schreiben. Pläne, Gedanken, Ideen aufschreiben. Manchmal hilft es auch, Sorgen aufzuschreiben und sie so abzugeben.

Mein Start mit dem Miracle Mama Morning

Diese ganze Liste abzuarbeiten erschien mir für den Anfang zu viel, weswegen ich klein anfangen wollte: Ich wollte morgens sofort aufstehen, ohne die Schlummertaste zu betätigen, mit einem Glas Wasser und ohne Handy starten. Dann kam das tägliche Lesen dazu und ich schrieb mir einige  Affirmationen auf.

Auszeit mit Yoga und Meditation. Ja, manchmal ist ein Kind dabei. Für mich ist es trotzdem eine Auszeit und Qualitytime mit mir.

Nach einiger Zeit hatte ich mich an das frühe Aufstehen gewöhnt und startete mit Meditationen, ab und zu einem Spaziergang oder ein paar Yoga-Übungen. Außerdem fing ich damit an, morgens “Goldene Milch” zu mir zu nehmen – in meinem Fall Kurkuma mit Orangensaft, wie ich es hier kennen gelernt habe. Kurkuma ist mein Energydrink geworden und hat mir im letzten Jahr auch gesundheitlich sehr geholfen.
Was noch? Die ganze Zeit über begleitete mich das Schreiben, das ich einfach liebe.

Wie sich meine Morgenroutine immer wieder verändert

Ich startete im Juli 2018 und im Sommer fiel mir das frühe Aufstehen sehr leicht. Ich wachte früh auf und begann sofort mit dem, wonach ich mich an diesem Morgen fühlte: Einer Meditation, einer Dankbarkeitsübung, einem Spaziergang. Auch im Urlaub war es kein Problem für mich, mir früh morgens Zeit für mich zu nehmen.

Im Herbst merkte ich, dass das Aufstehen mir schwerer fiel, ich müder wurde und mehr Schlaf brauchte. Ich kürzte meine Morgenroutine auf eine Meditation und Kurkuma-Orange. Am Wochenende ließ ich meine Morgenroutine oft ausfallen, um länger zu schlafen.

Meditation. Immer wieder in die Meditation.

Als wir im Winter in Thailand waren, wurde Yoga zum wichtigen Bestandteil meines Starts in den Tag. Außerdem machte ich intensiv “The Work” und bearbeitete so meine Glaubenssätze.

Auch die Rise up and Shine University von Laura Seiler begleitete mich in den ersten Monaten des Jahres (ja, auch wenn das nur ein 4-Wochen-Programm ist…).

Wieder Zuhause musste ich mich erstmal wieder finden und meine Morgenroutine veränderte sich erneut. Ich habe binaurale Beats* für mich entdeckt und nutze sie für meinen Start in den Tag.

Für mich ist es spannend zu sehen, was sich getan und auch verändert hat in dieser Zeit.

Meine Erfolge nach einem Jahr Miracle Mama Morning

  • Ich starte mit Me-Time in den Tag. Das gibt mir Energie und füllt meinen Tag schon morgens
  • Ich verbinde mich mit meinen Wünschen, Träumen und Visionen
  • Viele dieser Wünsche, Träume und Visionen wurden wahr:
  • Ich achte mehr auf meinen Körper, meine Bedürfnisse und kann sie klarer formulieren
  • Sport ist kein Unwort mehr in meinem Alltag
  • Ich werde mir immer klarer, was ich will (und was nicht)

Wie soll dein Start in den Tag aussehen?

Zum ersten Geburtstag meines Miracle Mama Morning gibt es wieder Impulse, Begleitung und Motivation von mir für dich. Wir starten am 1. Juli 2019 mit meiner Begleitung für vier Wochen.

Du erhältst Impulse über meinen WhatsApp Broadcast (Audio-Dateien, Meditationen, kurze Nachrichten), den Newsletter (Arbeitsblätter und Allgemeines), sowie Support in meiner Facebook-Gruppe. Melde dich einfach an und schau, was du für dich im Juli entwickeln kannst.

Das wird einfach großartig!

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.