12 von 12 Juni 2022

"Warst du schon mal auf einem Festival?", fragt Johannes. "Ich glaube nicht, nein.", antworte ich.
12 von 12 Juni

“Warst du schon mal auf einem Festival?”, fragt Johannes.
“Ich glaube nicht, nein.”, antworte ich.
“Dann wird das hier dein erstes.”, sagt er und grinst schelmisch.
“Dann wird das hier mein erstes.”, sage ich.

Und das ist alles, was ich zum heutigen 12 von 12 im Juni sagen kann. Gleichzeitig ist es noch so viel mehr.
Johannes ist Stage Manager bei dem Event und ich bin eigentlich den ganzen Tag Backstage unterwegs, rede mit Leuten, lerne Künstler kennen, höre die Musik, bringe Johannes Snacks vorbei, scheuche ab und zu Leute herum (ups) und trinke literweise Wasser. (Wasser. Es sind um die 30 Grad und nichts anderes erscheint erträglich.)

Dann ist da Ben von Sacropolis, zu dessen Baby das Festival im letzten halben Jahr geworden ist, der es mitorganisiert hat, so vieles auf die Beine gestellt hat dafür… und der heute Abend auftreten wird. Ben, der auch den ganzen Tag bereits Halsschmerzen hat und eigentlich nicht so singen und performen kann, wie er gerne würde. Für Ben mache ich eine ThetaHealing Session kurz vorm Einsingen. Und alles ist gut. (Am nächsten Tag ist er heiser und kann kaum sprechen. Manchmal bin ich selbst fasziniert davon, was alles möglich ist.)

Nun also: 12 von 12 im Juni oder: KROA KROA KROA.

Nach einer kurzen Nacht Morgens von der Sonne geweckt werden – mag ich.
KROA Tag 2 wartet auf uns. Ich freu mich!
Belqis. Die Königin. Loved her.

Meine Entdeckung des Tages: Zimmer 90 aus Stuttgart. Wie geil kann Musik eigentlich sein? Und was für wundervolle Seelen sind diese Jungs, bitte?
Lunchbreak mit Johannes
Ups. Ich glaube, ich habe spontan die Backstage-Bar übernommen.
…viel Zeit mit Gino verbracht. Und viele Menschen kennengelernt. Und viel Bier rausgegeben. Viele Gin Tonics gemacht. Viel Bier rausgegeben 😉
Sacropolis gefeiert. Und mich sehr sehr sehr gefreut. ThetaHealing Magic
Ben after ThetaHealing & Performing Glow ✨
Daily must do: How it’s going Bild mit Ben und Johannes (Pizzabäckchen for the win)
Platzhalterbild: After Show Party. Was für ein Tag!
Auch eine KROA-Entdeckung für mich: Rikas – und am Ende die Feststellung, dass sie uns auf unserer abendlichen Playlist bereits seit Monaten begleiten. Joy!

“Warst du schon mal auf einem Festival?”, fragt Johannes.
“Ich glaube nicht, nein.”, antworte ich.
“Dann wird das hier dein erstes.”, sagt er und grinst schelmisch.
“Dann wird das hier mein erstes.”, sage ich.

Und es war absolut großartig. Danke für diese Erfahrung.

Facebook
Pinterest
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.